Dank dem Margarethenstich kommt man in Zukunft mit dem 17er fünf Minuten schneller an den Bahnhof SBB. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass man dank dem Margarethenstich vom Leimental umsteigefrei in die Arbeitszentren im Kleinbasel kommt.

Die Roche, die Messe und auch die Berufsschulen sind dann neu umsteigefrei mit dem Öffentlichen Verkehr aus dem Leimental erreichbar. Das ist ein wichtiges Argument für die 60'000 Bewohner und Bewohnerinnen des Leimentals, welches weder durch eine S-Bahn noch eine Autobahn erschlossen ist. Dies würde auch dazu führen, dass täglich 1'000 Personen vom Auto auf das Tram umsteigen. Somit wären die Strassen im Leimental entlastet und der ÖV entschieden gestärkt. Die Querung der Baselstrasse beim Margarethenstich führt zu minimen Einschränkungen für den motorisierten Individualverkehr, es gibt jedoch lediglich fünf Tramquerungen pro Halbestunde, die dreissig Sekunden dauern. Deshalb stimme ich am 24. September Ja zum Margarethenstich.  

29. Aug 2017