Texte von Mitgliedern der SP Baselland

  • 19.08.2017 | Bruno Krähenbühl
    Zu "Abschied vom Eigenmietwert"; BaZ vom 17.8.2017 Weiter
  • 18.08.2017 | Samira Marti
    Die AV 2020 bricht mit Tabus, welche die neoliberale Hegemonie der letzten Jahrzehnten erfolgreich aufgebaut hat. Genau deshalb kann ein fundiertes JA zur AV 2020 den Anfang einer linken Offensive bedeuten. Weiter
  • Miriam Locher, Jan Kirchmayr, Roman Brunner
    Die SP stört sich massiv an betriebswirtschaftlichen Betrachtungsweisen auf das ‚Produkt’ Schule. Weiter
  • 11.08.2017 | Adil Koller und Urs Kaufmann
    Wo bisher die Vernunft dem Abbauprogramm Einhalt geboten hat, soll künftig mit dem Rasenmäher-Gesetz ein Abbau-Automatismus verankert und legitimiert werden. Weiter
  • 21.07.2017 | Bruno Krähenbühl
    Weltweit herrscht im Flüchtlingswesen ein riesiges Chaos. Besserung ist nicht in Sicht. Dem Vernehmen nach sollen über 60 Millionen Menschen auf der Flucht sein. Weiter
  • 06.07.2017 | Regula Meschberger und Sarah Wyss
    Für die beiden SP Kantonalparteien ist es essentiell, dass die gemeinsame Spitalgruppe einen Mehrwert für die Bevölkerung bringt. Die Beteiligung von privaten Investoren an der zukünftigen Spitalgruppe lehnen wir klar ab. Weiter
  • 23.06.2017 | Martin Rüegg
    Wanderferien-Pläne von Landrat Martin Rüegg Weiter
  • 17.06.2017 | Susanne Leutenegger Oberholzer
    Sie heisst jetzt SV 17 (Steuervorlage 17). Trotz neuer Etikette ist sie an der gescheiterten USR III zu messen. Weiter
  • 16.06.2017 | Susanne Leutenegger Oberholzer
    Die Neuauflage der Unternehmenssteuerreform III (USR III) heisst Steuervorlage 17 (SV 17).Trotz neuer Etikette: Ausgewogen ist sie noch lange nicht. Weiter
  • 13.06.2017 | Miriam Locher
    Es besteht Handlungsbedarf: Der Kanton Baselland muss dringend und ganz grundsätzlich anerkennen, dass moderne Familienformen und die heutige Gesellschaft neue Anforderung mit sich bringen. Weiter
  • 08.06.2017 | Adil Koller
    Der "Rasenmäher" kann alle Bereicht, die Bevölkerung wichtig sind betreffen: Verkehr, Bildung, Prämienverbilligungen... Weiter
  • 01.06.2017 | Adil Koller
    Weil die Millionen-Kürzungen beim U-Abo von Regierungsrätin Pegoraro gar nicht gut ankamen, versucht es die FDP etwas "getarnter" über einen Vorstoss zur "Tarifstruktur". Weiter
  • 18.05.2017 | Martin Rüegg
    Das gab es noch nie: Als SP-Vertreter sah ich mich tatsächlich gezwungen, die FDP von einem Strassenbauprojekt zu überzeugen. Weiter
  • 11.05.2017 | Miriam Locher
    Es ist wichtig, dass andere Köpfe neue, unverbrauchte Ideen einbringen können. Weiter
  • Sandra Strüby-Schaub
    Wie erwartet umfangreiche Diskussionen gab es auch über das neue Finanzhaushaltgesetz. Aus unserer Sicht darf nicht bei den Ausgaben mit dem «Rasenmäher» über alles proportional gekürzt werden. Weiter