Gemeinsam sorgen wir dafür, dass alle Familien das Recht auf eine gebührenfreie Kinderbetreuung haben. Wir erweitern damit die Volksschule und stärken die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Argumente

Volksschule erweitern

Analog der obligatorischen Schule soll die familienergänzende Kinderbetreuung gebührenfrei und für alle zugänglich sein. Denn Kinderbetreuung ist analog der Schule eine gesellschaftliche Aufgabe. Kitas, Tagesfamilien und Spielgruppen sind deshalb wie Kindergärten und Primarschulen öffentlich zu finanzieren.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken

Heute wird der grösste Teil der Betreuungsarbeit von Frauen geleistet. Eine gebührenfreie Kinderbetreuung ermöglicht beiden Elternteilen gleichberechtigt erwerbstätig zu sein. Damit werden Familien mit tiefem Einkommen und v.a. Mittelstands-Familien entlastet, für die sich heute eine Kinderbetreuung wegen der hohen Betreuungsgebühren nicht lohnt.

Gute Betreuung fördern

Unsere Kinder sollen die bestmögliche familienergänzende Betreuung erhalten, damit sie in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung gefördert werden. Deswegen braucht es gute Arbeitsbedingungen für die Betreuerinnen und Betreuer. Nur mit mehr Zeit und Lohn können sie dem Potential und der Vielfalt unserer Kinder gerecht werden.

Weitere Informationen zur Initiative

08. Jun 2021