Das überragende Wahlresultat von Kathrin Schweizer – sie lässt sogar zwei Bisherige hinter sich – zeigt: Die Bevölkerung will eine Regierung mit SP-Beteiligung und eine Regierung, die gestaltet statt abbaut. Mit Kathrin Schweizer ist nun auch wieder eine soziale Stimme in der Baselbieter Regierung vertreten, was in der letzten Legislatur schmerzlich vermisst wurde. Der zweite FDP-Regierungssitz geht damit an die SP nicht an die SVP.

Mit der Wahl von SP-Kandidatin Kathrin Schweizer in die Baselbieter Regierung ist die Konkordanz wieder hergestellt. Die SP Baselland gratuliert Kathrin Schweizer zum überzeugenden Wahlkampf und zum hervorragenden Resultat, mit dem sie sogar zwei bisherige Regierungsmitglieder hinter sich gelassen hat. Das ist eine Sensation!

Das ausserordentlich gute Abschneiden der SP-Kandidatin unterstreicht die anerkannte Kompetenz von Kathrin Schweizer. Dahinter steht aber auch eine überzeugende SP-Politik, welche ganz entscheidend auch von der neu gewählten Regierungsrätin mitgeprägt worden war. Das zeigt: Die Bevölkerung will Zukunft statt Abbau und ein Baselbiet, in dem soziale und ökologische Themen einen hohen Stellenwert haben.

31. Mär 2019