Die SP ist nicht generell gegen ELBA. Nur wollen wir halt nicht ein weiteres finanzielles Strassenbau Abenteuer.

Der Umbau kostet nicht einmal die Hälfte der Variante Ausbau. Und bekanntlich sind ja die letzten Strassenbauprojekte im Kanton allesamt um mindestens das Doppelte teurer geworden. Lassen Sie sich nicht täuschen durch bürgerliche Polemik, dass hier etwas verhindert werden soll! Das Referendum wurde einzig und allein darum ergriffen, damit das Volk entscheiden kann ob es 1'800 Millionen oder nur 800 Millionen für Strassenbau ausgeben will. Dabei ist der Zubringer Allschwil nicht bestritten: er wird auf alle Fälle gebaut. Nur der Rest des Projektes steht zur Diskussion. Dabei wird leider auch die Frage der Entwicklung der Gemeinden ausgespart. Wo werden sich denn die Menschen ansiedeln? Die Experten gehen davon aus, dass beim Umbau die Neuansiedlung von Menschen sich auf mehrere Gemeinden verteilt und nicht nur wenige diese neuen Lasten tragen müssen. Leider weiss niemand heute, wie die Mobilität in 20-30 Jahren aussieht. Tatsache ist, dass in Städten und urbanen Umfeldern immer weniger Autos verkauft werden trotz Zunahme der Bevölkerung. Aus den Gründen empfehlen wir dringend Ja zur Variante Umbau von ELBA - aber am 8.11. ein NEIN zum Ausbau.

26. Okt 2015